Bundestagsabgeordneter
für den Mühlenkreis Minden-Lübbecke
Parlamentarischer Staatssekretär a.D.
Übersicht  I  Kontakt  I  Impressum
AKTUELLES
 
09.06.2016
„Jugend und Parlament 2016“: Hüllhorster übt die Gesetzgebung


Kampeter: Eine der besten Methoden, um ein echtes Gefühl für die parlamentarische Arbeit zu bekommen.

 „Es steckt viel mehr hinter der Politik, als man denkt. Parlamentarische Meinungsfindung ist so viel komplexer, als sie nach außen scheint“, so der begeisterte Robert Kokorev, Steffen Kampeters Teilnehmer bei „Jugend und Parlament 2016“. Der 17-jährige Schüler aus Hüllhorst freute sich über die Chance, vertiefte Einblicke in unser politisches System und insbesondere in die Arbeit des Deutschen Bundestages zu gewinnen.
 

Einmal Abgeordneter sein: Beim Großplanspiel „Jugend und Parlament" konnte sich der politisch interessierte Kokorev einmal als Abgeordneter im Deutschen Bundestag ausprobieren. Dabei übernahm er gemeinsam mit den anderen Teilnehmern für vier Tage die Rolle von fiktiven Abgeordneten und simulierte Gesetzesinitiativen unter realen Bedingungen. Als Vertreter von Steffen Kampeters Wahlkreis Minden-Lübbecke-I erlebte der Schüler in seiner fiktiven Rolle Plenarsitzungen, Workshops, Fraktionssitzungen und Arbeitskreissitzungen. Als Mitglied im Verfassungsausschuss debattierte Robert Kokorev vor allem einen Entwurf zur Festschreibung von Deutsch als Landessprache im Grundgesetz. Er hatte zudem die Möglichkeit in direkten Austausch mit Mitgliedern des Deutschen Bundestags zu treten und sich über ihre Arbeit und Mandate zu informieren.

 

Auch Steffen Kampeter freute sich, dass Kokorev als Vertreter seines Wahlkreises an „Jugend und Parlament 2016“ teilgenommen hat. „Politik ist für Außenstehende oft abstrakt und nicht greifbar. Ein echtes Gefühl zu ihr zu vermitteln, ist daher insbesondere im Hinblick auf die junge Generation umso wichtiger. Der Ansatz der realitätsgetreuen Simulation von parlamentarischer Arbeit ist somit für die politische Bildung und unsere Nachwuchspolitiker unverzichtbar.“ 
 





Zum Programm „Jugend und Parlament“:

Jedes Jahr im Juni schlüpfen über 300 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet in die Rolle von Bundestagsabgeordneten. Beim Großplanspiel „Jugend und Parlament" können sich politisch interessierte Jugendliche als Redner und Politstrategen im Deutschen Bundestag ausprobieren. Ziel des Programmes ist es, jugendlichen Teilnehmern die Prozesse und Verfahren des Deutschen Parlaments vorzustellen und näher zu bringen.